TSV Lentföhrden v. 1924 e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Chronik

Gegründet wurde der Verein, wie aus dem Namen schon hervorgeht, im Jahre 1924. Am 19. Juli diesen Jahres wurde in einer öffentlichen Versammlung die Gründung eines "Sport- und Turnvereins Lentföhrden" beschlossen. Die anwesenden 17 Herren traten sämtlich dem Verein bei. Den ersten Vorstand bildeten die Herren Foderberg (1.Vorsitzender), Wrage (Kassenführer) und Behrens (Schriftführer). Übungsabende waren am Mittwoch und Sonnabend von 8 - 10 Uhr. An jedem Sonntag wurden von 2 - 4 Uhr Turnspiele abgehalten. Der monatliche Beitrag betrug 0,50 Mark.

Am Ende des Jahres hatte der Verein 29 Mitglieder. In den Sommermonaten fanden Faustball- und Schlagballwettkämpfe sowie Dreikämpfe (Kugelstoßen, Weit- und Hochsprung) statt. In den Wintermonaten wurde im Saal der Bahnhofswirtschaft "geübt".

1931 wurde eine Fußballsparte gegründet.
1938 eine Damenabteilung, die sich jedoch nach einigen Jahren wieder auflöste.

Nach dem 2. Weltkrieg, dem zwischenzeitlichen Verbot des Vereins und der Beschlagnahme der Sportgeräte durch die Siegermächte, wurde 1946 mit dem erneuten Aufbau begonnen. Die 31 Mitglieder trieben in 5 Sparten (Faust-, Hand- und Fußball sowie Damen- und Herrenturnen) ihren Sport.

1949 wurde der Verein um die Sparten Schach, Tischtennis und Leichtathletik erweitert.

1958 wurde der heutige Fußballplatz (neben der Sporthalle) überwiegend in Eigenleistung erstellt. Im selben Jahr wurden die erste Gymnastikhalle und ein Übungsplatz mit Flutlicht von der Gemeinde gebaut. Fußball und Leichtathletik nahmen einen enormen Aufschwung und am Ende des Jahres zählte der Verein 100 Mitglieder. 1974, 18 Jahre später, waren es bereits 250 Mitglieder.

Am 29. Oktober
1982 wurde die von der Gemeinde errichtete Sporthalle festlich eingeweiht.

1996 wurde die Halle auf den Namen Arnold-Timmermann-Halle getauft, im Andenken und zur Ehrung des langjährigen Leiters der Leichtathletiksparte, der auch Vereinsvorsitzender gewesen ist und als Grundschulrektor immer für Nachwuchs in der Leichtathletiksparte gesorgt hat.

1999 konnte der Verein sein 75-jähriges Jubiläum bei einem gemeinsamen Fest mit der Freiwilligen Feuerwehr (65 Jahre) feiern.

2009 konnte der Verein sein 85-jähriges Jubiläum bei einem gemeinsamen Fest mit der Freiwilligen Feuerwehr (75 Jahre) feiern.

Inzwischen ist der Verein auf ca. 500 Mitglieder angewachsen und bietet allen Bürgern der Gemeinde, von den allerkleinsten beim Mutter und Kind-Turnen bis zu den Senioren die Möglichkeit zur sportlichen Betätigung.

Vorsitzende:

1924 - 1959 M. Foderberg
1959 - 1966 Arnold Timmermann
1966 - 1987 Helmut Dörje
1987 - 1997 Klaus Peter Böhlke
1997 - 2001 Dirk Tölle
2001 - 2009 Gudrun Radloff
2009 - 2010 kein 1. Vorsitzender ( 2. Vorsitzender: Dennis Gätgens)
Seit 2010 Dennis Gätgens


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü